Fundraising für Umwelt und Entwicklung 20. Februar 2016 – Posted in: Archiv eigener Projekte

Fundraising für Umwelt und Entwicklung

Unsere Stiftung beteiligt sich regelmäßig sich an einer Studientagung zum Fundraising, die jeweils Anfang des Jahres in Münster stattfindet. Die Tagung richtet sich an Verantwortliche aus umwelt- und entwicklungspolitischen Organisationen, die ihr Fundraising verbessern wollen. Mitveranstalter der Tagung sind das Eine Welt Netz NRW, die Fundraising Akademie, die Katholisch-soziale Akademie Franz-Hitze-Haus, der NABU NRW und die Natur- und Umweltschutzakademie NRW (NUA).

2016 fand die Veranstaltung am 25. und 26. Januar statt. Auf dem Programm stand, neben dem klassischen Fundraising, die Frage, wie man neue Mitglieder gewinnen und Ehrenamtliche erfolgreich einbinden kann. Denn aktive Mitstreiter sind für umwelt- wie entwicklungspolitische Vereine und Initiativen ebenso wichtig wie finanzielle Ressourcen. Experten aus der Praxis stellten Modellprojekte vor und diskutierten mit den Teilnehmenden: Wie gewinnen wir neue Ehrenamtliche, was müssen wir tun, um sie gut zu betreuen und in unsere Arbeit zu integrieren?

Folgende Themen wurden bei der Tagung in Vorträgen und Workshops behandelt:
• Motivation und Erwartungen ehrenamtlich Engagierter, mit Bezügen zur aktuellen Ehrenamtsbewegung für geflüchtete Menschen
• Wertvolle Ressource: engagierte Mitglieder und Aktive
• Face-to-Face – Mitgliederwerbung im persönlichen Gespräch
• Crashkurs: Fundraising Grundlagen
• For selling and for telling – Digital Storytelling für Kampagnen und Crowdfunding
• Freiwillig bei Greenpeace – begeistert aktiv!
• Grundlagen für eine erfolgreiche Vereinsarbeit.

Dokumentation der Veranstaltung