8. Deutscher Nachhaltigkeitstag 20. Februar 2016 – Posted in: Archiv eigener Projekte

Deutscher Nachhaltigkeitstag 2016: Ein Ehrenpreis geht an UNHCR-Flüchtlingskommisar António Guterres (Foto: Frank Fendler)

8. Deutscher Nachhaltigkeitstag

Auch 2015 beteiligte sich unsere Stiftung am Deutschen Nachhaltigkeitstag, der am 26. und 27. November in Düsseldorf stattfand. Veranstalter war die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis. Im Zentrum standen die Nachhaltigkeitsziele (SDGs) und das Thema Flüchtlinge, außerdem Fragen nachhaltigen Wirtschaftshandelns und nachhaltiger Kommunalpolitik und die Präsentation guter Beispiele. Ziel unserer Kooperation als institutioneller Partner ist es, zivilgesellschaftliche Organisationen stärker einzubinden und ihre Positionen sichtbar zu machen. So konnten wir NRO-Vertretern aus Nordrhein-Westfalen eine kostenlose Teilnahme an der Eröffnungsveranstaltung und am Kongress ermöglichen.

Der Nachhaltigkeitstag begann am 26. November mit der Preisverleihung des ersten „Next Economy Award“, des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für Gründer. Beim Kongress am zweiten Tag wechselten sich Plenarblöcke und Foren ab. Themen waren u. a. Ressourcen-, Material- und Energieeffizienz, die Stadt der Zukunft und ihre Mobilität, die nationale Umsetzung der SDGs und die Chancen der Klimaverhandlungen in Paris. Einer der Hauptredner war Prof. Dr. Ottmar Edenhofer vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Ein mit unserer Stiftung entwickeltes Themenforum beschäftigte sich mit Unternehmensverantwortung in der Lieferkette am Beispiel der Baumwollproduktion.

Im Anschluss an den Kongress wurden die Deutschen Nachhaltigkeitspreise vergeben, mit denen in verschiedenen Kategorien vorbildliche Unternehmen, Kommunen und Forschungseinrichtungen ausgezeichnet werden. Nachhaltigste deutsche Großstadt wurde Karlsruhe, bei den Städten mittlerer Größe setzte sich Kempten im Allgäu durch und die Nordseeinsel Juist siegte bei den Kleinstädten. Ehrenpreise erhielten Königin Silvia von Schweden, UN-Flüchtlingskommissar António Guterres und der frühere Bundesaußenminister Hans Dietrich Genscher.

Weitere Informationen zum Kongress und den Preisträgern: www.nachhaltigkeitspreis.de