25 Jahre Südwind 19. September 2016 – Posted in: Aktuelles

Grund zum Feiern: Das Südwind-Team bei der Jubiläumsfeier im Alten Rathaus Bonn. (Foto: Südwind)

Für eine gerechte Weltwirtschaft: 25 Jahre Südwind

„Unsere Vision ist wirtschaftliche, soziale und ökologische Gerechtigkeit weltweit. Wir forschen und handeln für gerechte Wirtschaftsbeziehungen.“ So steht es in den Leitlinien von Südwind – Institut für Ökonomie und Ökomene. Gegründet wurde der Verein Südwind, der Träger des Instituts, 1991 von Christinnen und Christen aus fünf verschiedenen Konfessionen. Mittlerweile hat der Verein 560 Mitglieder, darunter viele Kirchenkreise und Kirchengemeinden. Lange Zeit hatte Südwind seinen Sitz in Siegburg, 2014 zog man nach Bonn.

Zentrale Arbeitsfelder von Südwind sind wissenschaftliche Untersuchungen, Recherchen und Kampagnen zu internationalen Wertschöpfungsketten, Fragen sozialer und ökologischer Unternehmensverantwortung, zu den Wirtschaftsbeziehungen mit Entwicklungsländern, zu Fairem Handel und Klimafragen. Für Aufsehen sorgten u. a. Recherchen zu den Arbeitsbedingungen in Herstellungsbetrieben der Handelspartner deutscher Konzerne in Südostasien. Südwind ist inzwischen ein sehr anerkanntes Forschungsinstitut, „Auf deren Informationen kann man sich verlassen“, so eine Fachjournalistin für Entwicklungspolitik.

Südwind beschränkt sich jedoch nicht auf Analysen, Veröffentlichungen und Lobbyarbeit, sondern beteiligt sich auch an Arbeitskreisen, in denen Wirtschaft, Politik und zivilgesellschaftliche Organisationen gemeinsam nach Lösungen suchen, etwa im „Forum nachhaltiger Kakao“ oder in dem vom BMZ inititiierten „Textilbündnis“.

Das 25-jährige Bestehen feierte Südwind am 16. September 2016 im Alten Rathaus Bonn mit einem Fachforum unter dem Titel „Verordnete Freiwilligkeit – Unternehmensverantwortung im Wandel der Zeiten“. Im Zentrum standen die Fragen, welche Verantwortung Unternehmen für die Wahrung von Menschen- und Arbeitsrechten in globalen Lieferketten tragen und inwieweit freiwillige Selbstverpflichtungen zur Beseitigung von Missständen in der Lieferkette beitragen.

Wie viele andere schätzt auch unsere Stiftung die kompetente und engagierte Arbeit von Südwind sehr. Wir haben seit 2003 über 20 Projekte zu unterschiedlichen Themen mit insgesamt rund 565.000 Euro gefördert, aktuell zum Beispiel die Projekte „Migration, Flucht und Entwicklung“ und „Zertifizierungen in der Baumwollproduktion“.

Mehr zu Südwind: www.suedwind-institut.de