Neue Projekte zum Vogelschutz 22. Dezember 2016 – Posted in: Aktuelles, Natur-Umwelt, Neue Projekte, Projekte

(Foto: Dagmar Gärtner/Fotolia)

Neue Projekte zum Vogelschutz

Neubauten mit viel Glas und Sanierungen alter Gebäude erfreuen häufig die menschlichen Bewohner, für die Tierwelt hingegen sind sie oft schädlich. So sterben nach Schätzung der Bundesregierung in Deutschland jedes Jahr etwa 18 Millionen Vögel durch Kollisionen mit Glas oder transparenten Fassaden. Und der Ausbau von Dachböden, Wärmeschutzmaßnahmen an Fassaden oder das Beseitigen von Vogelnestern aus optischen und hygienischen Gründen führen zum Rückgang vieler Gebäudebrüter, wie Schwalben oder Mauersegler. Für beide Situationen gibt es Lösungen, die der BUND NRW und der NABU NRW Hausbesitzern, Baubehörden und im Baubereich Tätigen nahebringen wollen.

Vermeidung von Vogelschlag

Der BUND NRW hat Ende 2014 sein Projekt „Vermeidung von Vogelschlag an transparenten und spiegelnden Bauelementen“ gestartet. In der ersten Phase wurden zum einen exemplarische Erhebungen zum Vogelschlag in Bochum und Düsseldorf durchgeführt. Zum anderen gab es Fortbildungen und Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen, außerdem erstellte der BUND NRW Informationsmaterial zum Thema, u. a. eine Broschüre.

Im Dezember 2016 hat die zweite Projektphase begonnen. Eine zentrale Zielgruppe sind Führungskräfte und Mitarbeitende von Bau- und Umweltbehörden. Mit Gesprächen und Informationen möchte der BUND erreichen, dass das vogelfreundliche Bauen bei Baugenehmigungen stärker berücksichtigt wird. Das Projekt wendet sich außerdem an Lehrkräfte und Studierende im Bereich Architektur, um das Thema in den Lehrplänen zu verankern. Weitere Projektaktivitäten sind Lobbygespräche, Petitionen, öffentliche Aktionen, Veranstaltungen sowie die Erstellung von Publikationen und eines Films. Der BUND-Landesverband realisiert das Projekt in Kooperation mit Ehrenamtlichen aus Orts- und Kreisgruppen.

Unsere Stiftung fördert die beiden Teilprojekte seit Dezember 2014 bis November 2018 mit insgesamt rund 195.000 Euro.

Mehr Informationen: www.vogelsicherheit-an-glas.de

Mauerseglerschutz in Köln

Unter dem Motto „Wohnungsbau für die Sommergäste“ möchte der NABU Stadtverband Köln über die Lebensweisen und den Schutz von Mauerseglern informieren. Dazu werden Brutplätze erfasst und Hausbesitzer beraten, damit sie bei der energetischen Sanierung ihrer Häuser alte Nisthöhlen möglichst erhalten und/oder neue Nistkästen aufhängen. Andere Projektangebote richten sich an Unternehmen im Bereich Gebäudesanierungen, an Architekturbüros und Wohnungsbaugesellschaften. Weitere Projektelemente sind u. a. die Einrichtung einer Internetseite, Exkursionen und ein Malwettbewerb für Kinder. Ehrenamtliche NABU-Aktive werden als Multiplikatorinnen und Multiplikatoren ausgebildet, um bei der Beratungsarbeit zum Mauerseglerschutz zu unterstützen.

Unsere Stiftung fördert das Projekt mit rund 55.000 Euro von Januar 2017 bis Dezember 2018.

Mehr Informationen: www.nabu-koeln.de