Schulbauernhof Emshof jetzt mit ganzjährigem Angebot 8. Mai 2017 – Posted in: Aktuelles, Natur-Umwelt, Projekte

Eröffnung der winterfesten Räume: Vorstandsmitglieder des Emshof-Vereins, Christiane Overkamp (Mitte) und weitere Sponsoren. (Foto: Emshof e. V.)

Schulbauernhof Emshof jetzt mit ganzjährigem Angebot

Ob nasskalter Mai oder frostiger Dezember: Auf dem Schulbauernhof Emshof in Telgte können Kinder und Jugendliche jetzt unabhängig vom Wetter etwas über die Produktion von Lebensmitteln und die ökologische Bedeutung der Landwirtschaft lernen. Ein Klassenzimmer, die Tenne und zwei Werkräume wurden saniert, gedämmt und mit Heizkörpern versehen. Finanziert wurde der Umbau vor allem von unserer Stiftung, darüber hinaus von der Software AG Stiftung, der Sparkasse Münsterland Ost und der Stadt Münster und nicht zuletzt durch großes ehrenamtliches Engagement seitens des Emshofs. Am 4. Mai fand die feierliche Einweihung der neuen Räume statt.

„Unsere Stiftung hat die Sanierung mit rund 140.000 Euro unterstützt, um so dem erfolgreichen Schulbauernhof einen ganzjährigen pädagogischen Betrieb zu ermöglichen“, so Christiane Overkamp, Geschäftsführerin unserer Stiftung, bei der Eröffnungsfeier. „Uns hat besonders der inklusive Ansatz des Emshofs überzeugt, der schon seit vielen Jahren auch Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf selbstverständlich in die Kursangebote einbezieht.“ Im Jahr 2012 hat unsere Stiftung bereits die Einrichtung der Lernküche und die Entwicklung von Lernmaterialien zum Thema „Gesunde Ernährung“ mit rund 125.000 Euro gefördert.

Die Nachfrage nach ganzjährigen Bildungsangeboten auf dem Emshof ist groß. Die baulichen Voraussetzungen wurden nun mit den neuen Räumlichkeiten geschaffen. Sie ermöglichen, dass der Schulbauernhof auch konzeptionell einen Sprung nach vorne machen kann: Als Regionalzentrum nimmt er am Förderprogramm für Umweltbildungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen teil. Damit gehört der Emshof zum landesweiten Verbund regional bedeutsamer Einrichtungen der Umweltbildung. Das im vergangenen Jahr neu ins Leben gerufene Landesnetzwerk außerschulischer Lernorte der Umweltbildung vernetzt Einrichtungen miteinander, die ihre Arbeit im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) gestalten.

Im Mittelpunkt der Emshof-Angebote steht in diesem Jahr das Thema „Acker“ mit den Themenfeldern Klima-, Grundwasserschutz und Biodiversität. Die Kinder und Jugendlichen werden eingebunden in die landwirtschaftlichen Abläufe und lernen durch eigenes Tun Zusammenhänge kennen. Auf dem Programm stehen außerdem Fortbildungen für Pädagoginnen und Pädagogen im Netzwerk „Schule der Zukunft“.

Weitere Informationen:

www.emshof.de

Landesnetzwerk „Bildung für nachhaltige Entwicklung NRW“

in unserer Projektdatenbank unter U-3663 und U-3479