Smart mit weltweiten Nebenwirkungen 4. August 2017 – Posted in: Aktuelles, Projekte, Wirtschaft-Konsum

Die WEED-Weltkarte „Die Reise eines Smartphones“ veranschaulicht die globale Lieferkette.

Smart mit weltweiten Nebenwirkungen

Auch wenn die Verkaufszahlen für Smartphones 2016 in Deutschland zum ersten Mal rückläufig waren, wurden im letzten Jahr rund 24 Millionen Stück verkauft und ähnliche Zahlen sind für 2017 zu erwarten. Nur die wenigsten Käufer machen sich Gedanken über die Herstellung der Geräte. Meist werden sie in Niedriglohnländern unter schlechten Bedingungen für Mensch und Umwelt produziert. Problematisch ist auch die Entsorgung der Mobiltelefone. Häufig verstauben sie irgendwo oder landen im Müll, obwohl sie wertvolle Rohstoffe enthalten. Oder sie gelangen als Elektroschrott nach Afrika, wo Menschen auf der Suche nach wiederverwertbaren Bestandteilen sich großen gesundheitlichen Risiken aussetzen.

Unsere Stiftung hat in den letzten Jahren immer wieder Projekte gefördert, die zum Ziel hatten, über die sozialen und ökologischen Missstände rund ums Handy zu informieren und zu einem verantwortungsbewussten Konsum anzuregen.

Ein aktuelles Beispiel ist das Projekt „Handy-Connection“ des Berliner Vereins Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung (WEED). Im Zentrum steht eine „entwicklungspolitische Detektiv-Tour“ für Jugendliche ab 12 Jahren, die Handy-Connection. Sie wird von WEED-Mitarbeitenden durchgeführt. Das Angebot richtet sich vorrangig an Schulen, kann aber auch von Jugendgruppen gebucht werden. Die „Handy-Connection“ wurde zunächst in Berlin und Niedersachsen durchgeführt und im Rahmen des WeltWeitWissen-Kongress 2016 als herausragendes Best-Practice-Beispiel für Globales Lernen ausgezeichnet.

Bei dem von unserer Stiftung bis Ende 2017 geförderten NRW-Projekt stehen neben der Detektivtour Workshops, Vorträge sowie Ausstellungen und Informationsstände auf Messen und öffentlichen Veranstaltungen auf dem Programm.

Informationen zur Handy-Connection und zur Buchung: www.pcglobal.org

Unabhängig von der Detektivtour lässt sich das WEED-Bildungspaket „Know Your Phone“ nutzen, das Unterrichtsmaterial zum Thema Handy-Produktion für die Sekundarstufe I enthält.

Weiteres zum Thema Handy:

Germanwatch und Yeşil Çember haben deutsch-türkische Unterrichtsmaterialien herausgegeben:
Check dein Handy – Cep telefonunu kontrol et!

Mehrere evangelische Einrichtungen und das Open-Globe-Netzwerk/Eine Welt Netz NRW haben im Januar 2017 die „Handy-Aktion NRW“ gestartet. Sie soll soziale und ökologische Auswirkungen der Handyproduktion und Handlungsmöglichkeiten ins Blickfeld rücken. Ein zentraler Bestandteil sind Sammelaktionen für alte Handys, deren Bestandteile fachgerecht recycelt werden. Die Erlöse der Sammelung kommen Menschenrechtsprojekten in Südafrika, der DR Kongo und den Philippinen zugute. Die „Handy-Aktion NRW“ läuft bis zum Evangelischen Kirchentag im Juni 2019 in Dortmund.