Klima.Forum 2018: Vorbild NRW? 1. Februar 2018 – Posted in: Klimaprojekte, Projekte, Termine Archiv

Klima.Forum: Angeregte Diskussionen mit Podiumsgästen und Publikum (Foto: Steffen Höft)

Klima.Forum 2018: Vorbild NRW für den internationalen Klimaschutz?

„Vom Strukturwandel zur Transformation – Vorbild NRW für den internationalen Klimaschutz?“ Unter dieser Fragestellung steht das Klima.Forum 2018, die Jahresauftaktveranstaltung des KlimaDiskurs.NRW. Die Veranstaltung findet am Montag, 26. Februar, statt, von 9.30 bis 15 Uhr in der Turbinenhalle der Stadtwerke Düsseldorf.

Redner sind u. a. Prof. Dr. Andreas Pinkwart, NRW-Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie, und Prof. Dr. Dirk Messner, Direktor des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik. Weitere Podiumsgäste sind Expertinnen und Experten aus Unternehmen und zivilgesellschaftlichen Organisationen.

Mit dem Aufstieg und Fall der Montanindustrie ist Nordrhein-Westfalen ein gelebtes Beispiel des Strukturwandels. Und bis heute ist NRW Europas Energieland Nr. 1 und ein wichtiger Industriestandort mit ambitionierten Klimaschutzzielen. Inwiefern kann NRW als Teil einer vernetzten Welt ein Motor für Klimaschutz in anderen industriell geprägten Regionen sein? Kann dabei der Strukturwandel mit seiner sozialen Dimension ein Vorbild für einen nachhaltigeren Klimaschutz sein? Diese und weitere Fragestellungen stehen im Zentrum der Veranstaltung.

Anmeldungen zum Klima.Forum sind bis zum 19. Februar möglich.

Unsere Stiftung fördert den KlimaDiskurs.NRW seit 2013 bis 2019 mit rund 1,1 Millionen Euro, die Stiftung Mercator beteiligt sich mit einer ähnlich hohen Summe an der Finanzierung. Im Januar 2018 hatte der Verein rund 70 institutionelle Mitglieder, neben Unternehmen und Verbänden auch Gewerkschaften und Natur-, Umwelt- und Verbraucherschutzorganisationen.

Weitere Informationen und Dokumentation unter: www.klimadiskurs-nrw.de