Ein großer Erfolg: Volksinitiative Aufbruch Fahrrad 4. Juni 2019 – Posted in: Aktuelles, Klima, Natur-Umwelt, Projekte

206.687 Menschen haben mit ihrer Unterschrift die Volksinitiative "Aufbruch Fahrrad" unterstützt. (Foto: verenafotografiert.de)

Ein großer Erfolg: Volksinitiative Aufbruch Fahrrad

Mit Jubel und Konfettiregen wurde am 1. Juni auf dem von unserer Stiftung geförderten Kongress RADKOMM in Köln die NRW-weite Volksinitiative „Aufbruch Fahrrad“ abgeschlossen. Ein Jahr lang hatten tausende Menschen Unterschriften für den Ausbau der Fahrradmobilität gesammelt. 66.000 Stimmen waren erforderlich – mehr als dreimal so viele Menschen haben unterschrieben: Aufbruch Fahrrad hat 206.687 Stimmen erreicht. Von 396 Kommunen in NRW liegen aus 394 Unterschriften vor. Aufbruch Fahrrad ist die erste Volksinitiative für ein Mobilitätsthema in NRW und die erfolgreichste Unterschriftensammlung für das Fahrrad in ganz Deutschland.

Am Sonntag, dem 2. Juni, wurden die Unterschriften per Lastenradkonvoi und unter Begleitung zahlreicher Radfahrender zum Düsseldorfer Landtag gefahren und samt der Forderungen an die NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser übergeben.

Aufbruch Fahrrad fordert den Aufbruch in eine zukunftsfähige Mobilität. Ziel ist, dass neun Maßnahmen zur Förderung der Fahrradmobilität umgesetzt und in einem Fahrradgesetz für NRW verankert werden:

  1. Mehr Verkehrssicherheit auf Straßen und Radwegen
  2. NRW wirbt für mehr Radverkehr
  3. 1000 Kilometer Radschnellwege für den Pendelverkehr
  4. 300 Kilometer überregionale Radwege pro Jahr
  5. Fahrradstraßen und Radinfrastruktur in den Kommunen
  6. Mehr Fahrrad-Expertise in den Ministerien und Behörden
  7. Kostenlose Mitnahme im Nahverkehr
  8. Fahrradparken und E-Bike Stationen
  9. Förderung von Lastenrädern

Ausführliche Informationen unter www.aufbruch-fahrrad.de und unter: www.radkomm.de