Neue Projekte: Nachhaltig leben 15. August 2019 – Posted in: Neue Projekte, Projekte

Die Naturschutzjugend NRW (NAJU) organisiert im Projekt „Trashbusters“ Aktionen, bei denen junge Menschen an Flussufern Kunststoffmüll einsammeln. (Foto: NABU, F. Paulin)

Neue Projekte: Nachhaltig leben

Im zweiten Quartal 2019 hat unsere Stiftung 28 Förderungen über insgesamt mehr als eine Million Euro bewilligt. Mehrere Projekte beschäftigen sich mit dem Themenfeld Konsum und Lebensstile. Weitere Schwerpunkte sind Globales Lernen bzw. Bildung für nachhaltige Entwicklung und der Artenschutz, besonders von Insekten.

Good Practice nachhaltiger Konsum und Lebensstile

Der Verein Aloghar Support Group Germany aus Dortmund möchte durch Workshops Menschen mit südasiatischem Migrationshintergrund für die Themen bewusster Konsum, Abfallvermeidung und nachhaltige Lebensstile sensibilisieren und ihnen Handlungsoptionen aufzeigen. Unsere Stiftung fördert die Veranstaltungen mit 4.770 Euro.

Regenwald-Verbrauchertisch

Die Alexander-Koenig-Gesellschaft ergänzt die Regenwaldausstellung im Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig in Bonn durch einen interaktiven Medientisch. Der sogenannte „Regenwald-Verbrauchertisch“ erweitert den Ausstellungsbereich „Regenwald im Netzwerk“ um das Thema „Konsumverhalten und Auswirkungen auf den Regenwald“. Auf einer computergesteuerten, nach Art eines „Esstischs“ gestalteten Fläche können die Besucherinnen und Besucher messen, wie sie durch ihre Auswahl alltäglicher Konsumprodukte die Zerstörung oder den Erhalt tropischer Regenwälder beeinflussen. Eine Bildungseinheit für den Medientisch wird gemeinsam mit pädagogischen Fachkräften des Museums entwickelt. Unsere Stiftung fördert das Projekt von Juni 2019 bis November 2020 mit rund 170.000 Euro.

www.zfmk.de

Energievision 2050

Der Hamburger Verein Die Multivision zeigt jungen Menschen, wie eine klimaneutrale Gesellschaft 2050 gestaltet werden könnte und möchte sie so zu gesellschaftlichem Engagement anregen. In der Multivisionsschau „Energievision 2050“ werden zu den Themen Energie, Ernährung, Mobilität, Wohnen und Alltagsgestaltung positive und innovative Ansätze vorgestellt. Mit der Förderung der Stiftung wird die Schau weiterführenden Schulen in Nordrhein-Westfalen angeboten und soll an mehr als 200 Schulen gezeigt werden. In die Veranstaltungen sind lokale Akteure aus der Zivilgesellschaft und aus Kommunen eingebunden, damit die Schülerinnen und Schüler Aktivitäten und Angebote aus der Region kennenlernen. Um den Themenkomplex „Energie und Klima“ besser an den Schulen zu verankern und ein Engagement der Jugendlichen zu fördern, werden 60 Nachfolgeangebote durchgeführt. Unsere Stiftung fördert die Tournee seit Mai 2019 zwei Jahre lang mit rund 270.000 Euro.

www.multivision.info

One world. One climate

Der Bielefelder Verein Fairstival möchte Besucherinnen und Besucher von Kulturveranstaltungen zu einer klimafreundlicheren und nachhaltigen Lebensweise und zu politischem Engagement motivieren. Mit einem interaktiven niederschwelligen Bildungsprogramm können neue und vor allem junge Zielgruppen globale Perspektiven und konkrete Handlungsoptionen kennenlernen. Auf dem Programm stehen künstlerische Darbietungen, Workshops, Redebeiträge sowie Informations- und Aktionsstände. Unsere Stiftung fördert die Veranstaltungen im Sommer und Herbst 2019 mit rund 35.000 Euro.

www.fairstival.de

Weitere bewilligte Projektförderungen

Bildungsfestival 2019
Pro Fellow – Verein für Bildungsprojekte e. V.
(mehr Informationen in unserer Projektdatenbank: E-4552, Fördersumme: 7.849 Euro)

Update: Unterrichtsmodule des Globalen Lernens
Welthaus Bielefeld e. V.
(E-4627, 5.526 Euro)

Ausstellung „Momentaufnahmen aus dem Tolima“
Trägerverein des Diözesanrats der Katholiken im Bistum Aachen e. V.
(E-4652, 5.634 Euro)

Kinder und Jugendliche für Frieden und Verständigung
Forum Ziviler Friedensdienst e. V.
(E-4682, 5.000 Euro)

Begegnungsreise zum Aufbau einer Schulpartnerschaft
Förderverein der Gesamtschule Freudenberg e. V.
(E-4806, 1.273 Euro)

Förderung der Organisationsentwicklung
ZOE – Institut für zukunftsfähige Ökonomien e. V.
(O-2354, 10.000 Euro)

Saalbestuhlung und Tische für einen Veranstaltungssaal
Landwirtschaftliche Gemeinschaft Siegerland e. V.
(U-3836, 5.000 Euro)

Medienstation fürs Heidezentrum Turmhof
Heidezentrum Turmhof e. V.
(U-3850, 26.463 Euro)

Machbarkeitsstudie Akademie Vogelsang
Vogelsang Stiftung
(U-3852, 49.218 Euro)

Außenwerkstatt zum Umgang mit Naturmaterialien
Freunde und Förderer des Waldlabors e. V.
(U-3854, 27.350 Euro)

Insektenschutz in Leverkusen – nachhaltig und ganzheitlich
Förderverein NaturGut Ophoven e. V.
(U-3865, 116.100 Euro)

Imkern mit Studierenden
Ev. Kirche von Westfalen Evangelische Studierendengemeinde Dortmund
(U-3874, 3.160 Euro)

Trashbusters NRW – das gehört da nicht R(h)ein
Naturschutzjugend NRW-Träger e. V.
(U-3879, 5.000 Euro)

Fledermäuse in Köln
NABU Stadtverband Köln e. V.
(U-3884, 4.990 Euro)

Der Biber und sein Leben
BUND NRW
(U-3885, 1.263 Euro)

Bildungsprojekt „Landkonflikte in Chile“ 2019
Zwischenzeit e. V.
(Z-5463, 37.379 Euro)

NRO-Evaluierung für die StädteRegion Aachen
Eine Welt Forum Aachen e. V.
(Z-5472, 98.000 Euro)

Antibiotika-Resistenzen in Nord und Süd
Gesundheit und Dritte Welt e. V.
(Z-5473, 131.340 Euro)

Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Pädagogikunterricht
Soziale und pädagogische Maßnahmen e. V.
(Z-5476, 4.950 Euro)

Filmprojektreihe mit Jugendlichen zum Thema Umwelt
Medienprojekt Wuppertal e. V.
(Z-5480, 5.000 Euro)

Digitale Darstellung von nachhaltigen Projekten
Jugendakademie Walberberg e. V.
(Z-5483, 5.000 Euro)

Transportkisten für den Messestand
urgewald e. V.
(Z-5485, 5.000 Euro)

Nachhaltigkeitsbildung Handykonsum und Faire Grillkohle
Amt für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen
(Z-5486, 5.601 Euro)

Dortmunder Nachhaltigkeitskonferenz
Depot e. V.
(Z-5487, 5.000 Euro)