WeltRisikoBericht 2019 23. September 2019 – Posted in: Eine Welt, Natur-Umwelt, Publikationen

WeltRisikoBericht 2019

Der WeltRisikoBericht 2019 ist erschienen. Er hat in diesem Jahr den Schwerpunkt „Wasserversorgung“. Herausgeber sind das Bündnis Entwicklung Hilft und das Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht der Ruhr-Universität Bochum.

Bis heute ist der Zugang zu einer sicheren Wasserversorgung weltweit sehr ungleich verteilt. In Katastrophensituationen wird die Versorgung häufig noch schwieriger. Aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet der Bericht die unterschiedlichen Auswirkungen von Wassermangel, erläutert Probleme in der Wasserversorgung in und nach Katastrophen und zeigt Handlungsbedarf auf.

Wie jedes Jahr enthält der Bericht auch den WeltRisikoIndex, der für 180 Länder das Risiko angibt, von einer Katastrophe infolge eines extremen Naturereignisses betroffen zu sein. Der Index zeigt auf, dass sich die Hotspot-Regionen des Katastrophenrisikos auch 2019 in Ozeanien, Südostasien, Mittelamerika sowie in West- und Zentralafrika befinden.

Der jährliche Weltrisikobericht erscheint seit 2011. Er soll einen Beitrag dazu leisten, dass die Zusammenhänge zwischen Naturereignissen, Klimawandel, Entwicklung und Vorsorge auf globaler Ebene betrachtet und zukunftsorientierte Schlussfolgerungen für Hilfsmaßnahmen, Politik und Berichterstattung gezogen werden. Die Ausgaben haben jeweils ein Schwerpunktthema. Unsere Stiftung hat den Bericht 2011 bis 2013 gefördert.

Weitere Informationen und Download: weltrisikobericht.de

Druckfassungen auf Deutsch und Englisch können per E-Mail an kontakt@entwicklung-hilft.de kostenlos bestellt werden.