Förderprojekte auf der Landesgartenschau 17. August 2020 – Posted in: Aktuelles, Natur-Umwelt, Projekte

Das weiße Kuppelzelt ist das Wiedererkennungszeichen der interaktiven Ausstellung „Weltgarten“.
Das weiße Kuppelzelt ist das Wiedererkennungszeichen der interaktiven Ausstellung „Weltgarten“. Foto: Manfred Belle

Ausflug zu Förderprojekten auf der Landesgartenschau

Das Coronavirus sorgt dafür, dass viele Reisefans zu Hause bleiben. Das ist aber kein Grund Trübsal zu blasen, denn auch in Nordrhein-Westfalen gibt es noch viel zu entdecken: Die drei Förderprojekte  „Weltgarten“, „Grünes Klassenzimmer“ und „Vielfalt durch gemeinschaftliches Gärtnern“ der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen bieten auf der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort ein tolles Ferien- oder auch Wochenendprogramm für Klein und Groß.

Weltgarten

Der Verein zur Förderung des fairen Handel(n)s am Niederrhein präsentiert das Projekt „Weltgarten“. Die interaktive Ausstellung des Eine Welt Netz NRW wurde erstmals 2005 auf der Landesgartenschau in Leverkusen gezeigt. Ihr Wiedererkennungszeichen ist das weiße Kuppelzelt, in dem und um das viele verschiedene Lernstationen aufgebaut sind. Die Lernstationen zeigen die Zusammenhänge zwischen globalen Prozessen und Problemen sowie dem eigenen Handeln und Konsum auf. So erklärt zum Beispiel die Kartoffelkiste, wie sich die Artenvielfalt der Kartoffel durch den industriellen Anbau reduziert hat. Die blauen „Hipporoller“ vermitteln anschaulich Informationen zum Thema Wasser und ein Café lädt zum Erkunden der Lieferketten von Kaffee und Orangen aber natürlich auch zum Ausruhen ein.

Grünes Klassenzimmer

Das Grüne Klassenzimmer bietet spannende Angebote um die Tier- und Pflanzenwelt zu entdecken sowie aktuelle Themen zum Umwelt-, Klima- und Artenschutz. Mit seinem außerschulischen Lernangebot bringt das Grüne Klassenzimmer den Unterricht nach draußen, zwischen Blumenmeer und Förderturm.

In dieser Broschüre finden Sie alle Angebote zum Grünen Klassenzimmer für Gruppen ab 10 Personen. Das Angebot kann größtenteils wieder regulär gebucht werden. Mit dem Forscherkoffer und im Forschergarten können viele Dinge aber auch auf eigene Faust erkundet werden.

Vielfalt durch gemeinschaftliches Gärtnern

Die Biologische Station im Kreis Wesel bietet in dem urbanen Gemeinschaftsgarten der Natur- und Umweltschutzakademie NRW spannende Bildungsveranstaltungen zu den Themen urbanes Gärtnern und biologische Vielfalt an. Hier wird Naturschutz mit der urbanen Gartenbewegung verknüpft und praktische Lösungen für den städtischen Raum aufgezeigt.

 

Die Landesgartenschau kann bis Oktober 2020 täglich von 9 bis 19 Uhr besucht werden. Mehr Informationen finden Sie auf www.kamp-lintfort2020.de.