NaturGut Ophoven erhält Auszeichnung 18. August 2020 – Posted in: Aktuelles, Natur-Umwelt, Projekte, Themen, Was Wurde aus

Auszeichnung Naturgut Ophoven
v.l.n.r.: Marianne Ackermann, Vorsitzende des Fördervereins NaturGut Ophoven zeigt stolz die Urkunde, Oberbürgermeister Uwe Richrath zeigt die Auszeichnung „Baum der Vielfalt“, Paul Kröfges Mitglied des Stiftungsrats der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen sowie Thomas Muchow Jurymitglied der UN-Dekade Biologische Vielfalt und Geschäftsführer der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft freuen sich über die Auszeichnung.

Ausgezeichneter Insektenschutz des NaturGut Ophovens

Leverkusen blüht: mit Unterstützung des NaturGut Ophovens gestalten Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten, Kirchen und Bildungswerke ihre Außenflächen insektenfreundlich. Durch das Aufstellen von Bienenhotels und die Anpflanzung von einheimischen Blumenwiesen, Stauden oder Sträuchern werden Nisthabitaten und Nahrungsbiotope geschaffen, die die biologische Vielfalt auf diesen Flächen erhöht. Viele Außenflächen wurden so bereits umgestaltet.

Neben dem Insektenschutz, möchte das NaturGut Ophoven mit seinem Projekt „Insektenschutz in Leverkusen – nachhaltig  und ganzheitlich“ die Leverkusener Bevölkerung über die Bedeutung von Insekten und die Artenvielfalt aufklären. Dafür führen die Mitarbeitenden des NaturGuts vielfältige Aktionen und Bildungsmaßnahmen im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung durch.

Dafür wurde das NaturGut Ophoven am 23. Juli mit dem „Baum der Vielfalt“ als UN-Dekade Projekt ausgezeichnet. Zentrales Element der UN-Dekade Biologische Vielfalt ist der Wettbewerb, in dem gute Projekte  ausgezeichnet werden, die Vorbildfunktion haben. Ausgezeichnet werden vor allem Projekte, die möglichst viele Menschen für den Schutz und den Erhalt der Biodiversität begeistern.

 

Mehr zu dem Projekt finden Sie in unserer Projektdatenbank oder auf der Projektseite.