Seit ihrer Gründung 2001 bis Mai 2017 hat die Stiftung rund 1.260 Projekte mit insgesamt etwa 60 Millionen Euro unterstützt. Dunkler Punkt: Anzahl der Projekte zwischen 2001 und 2014. Roter Punkt: Anzahl der begonnenen Projekte 2015. Die örtliche Zuordnung der Projekte richtet sich nach dem Sitz des Projektträgers.

Förderung

Sie interessieren sich für eine Förderung durch unsere Stiftung? Hier finden Sie einen kurzen Überblick zu den Fördervoraussetzungen. Genauere Informationen zu den Förderbedingungen sowie Erläuterungen und Formulare zu Antragstellung und Projektabschluss erhalten Sie in den jeweiligen Unterrubriken.
Unterstützung von der Antragstellung bis zur Projektabrechnung bieten wir Ihnen auch mit unseren regelmäßigen Workshops für Förderinteressierte.

Wer kann gefördert werden?

Anträge können nur rechtsfähige gemeinnützige Organisationen stellen, also eingetragene Vereine (e. V.), gemeinnützige GmbH (gGmbH), gemeinnützige Stiftungen und kirchliche Institutionen.
Die Projektaktivitäten müssen sich an Menschen in Nordrhein-Westfalen richten, der Projektträger muss jedoch seinen Sitz nicht in NRW haben.

Welche Themen werden gefördert?

Gefördert werden Projekte aus den folgenden Bereichen:
• Umweltbildung, Naturschutz, Ressourcenschonung, Klima- und Umweltschutz,
• entwicklungspolitische Bildung und Information,
• Globales Lernen,
• Fairer Handel/ Faire Beschaffung,
• interkulturelles Lernen, sofern es im Zusammenhang mit den Themen Umwelt oder Entwicklung steht,
• Organisationsentwicklungsprozesse von nordrhein-westfälischen Organisationen, die zu den oben genannten Themen arbeiten.

Wie lange wird gefördert?

Die Projekte dürfen in der Regel bis zu zwei Jahre, in Ausnahmefällen drei Jahre dauern.

Was und wie wird gefördert?

Förderfähig sind Personalkosten, Investitionen, Sachkosten und Projektverwaltungskosten. Nicht gefördert werden Daueraufgaben oder die allgemeine Verwaltung von Organisationen.
Im Allgemeinen müssen 20 % der Projektkosten vom Projektträger selbst getragen werden. Als Eigenleistung können eigene Finanzmittel, Sachmittel und ehrenamtliche Arbeit geltend gemacht werden.
Finanzierungsbeiträge von anderen Fördereinrichtungen, Sponsoren oder  Kooperationspartnern werden begrüßt. Allerdings sind solche Projekte ausgeschlossen, die bereits von anderen Landesstiftungen oder von Landesbehörden gefördert werden.

Genauere Informationen finden Sie in unseren Förderrichtlinien und in speziellen Regelungen zu Begegnungsreisen und Fassadenbildern.
Hinweise zu anderen Förderinstitutionen und -programmen finden Sie hier.