Bildungsnetzwerk für nachhaltige Entwicklung

vhs-Handreichung Bildung für nachhaltige Entwicklung an Volkshochschulen

Bildungsnetzwerk für nachhaltige Entwicklung

Volkshochschulen als kommunale Werkstätten für Vernetzung, Dialog und die Förderung von Zukunftskompetenzen

Die 131 Volkshochschulen in Nordrhein-Westfalen bilden ein flächendeckendes Netzwerk zur Förderung nachhaltiger Entwicklung. Dem Grundsatz verpflichtet, Bildung für alle zu ermöglichen, ist es die grundlegende Überzeugung der Volkshochschulen, dass Bildung der entscheidende Schlüssel zur Umsetzung politisch vereinbarter Nachhaltigkeitsziele ist. Für die erfolgreiche Umsetzung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) gilt es, die besonderen Potenziale der gemeinwohlorientierten Weiterbildung zu nutzen, deren Angebote die Entscheidungsträger:innen von heute bereits erreicht. Neben politischen Weichenstellungen braucht es Qualifizierung und aktive Mitwirkung möglichst vieler Bürger:innen, um die Nachhaltigkeitsziele gemeinsam umzusetzen. Durch ihre Programmvielfalt sind die Volkshochschulen in der Lage, unterschiedlichste Zielgruppen für die lokale Gestaltung nachhaltiger Entwicklung zu sensibilisieren und Partizipation in kommunalen Prozessen zu ermöglichen – zum Beispiel durch Angebote in den Programmbereichen der kulturellen Bildung, der berufsbezogenen Bildung, der Integration, den nachholenden Schulabschlüssen sowie der Alphabetisierung oder Gesundheitsbildung.

Nachhaltige Entwicklung braucht gemeinwohlorientierte Weiterbildung

Über die reine Wissensvermittlung hinaus übernehmen die Volkshochschulen als kommunale Werkstätten der Demokratie landesweit eine Forenfunktion. Mit dialog- und handlungsorientierten Formaten übersetzen sie die komplexen globalen gesellschaftlichen, ökologischen und ökonomischen Transformationsprozesse in lebensweltbezogene Kontexte und Prozessgeschwindigkeiten. Die Bildungsarbeit zielt darauf ab, in Kooperation mit kommunalen Verwaltungen und Partner:innen sowie zivilgesellschaftlichen Organisationen politisches Handeln sowie bürgerschaftliches Engagement vor Ort zu fördern. Als parteipolitisch und weltanschaulich neutrale Institutionen genießen Volkshochschulen ein großes Vertrauen in der Bevölkerung und sind mit ihrer lokalen Expertise prädestiniert, Bürger:innen Dialogräume für die teilweise kontroversen Debatten um die Ausgestaltung kommunaler Nachhaltigkeitsstrategien zu eröffnen. Die Volkshochschulen übernehmen dabei die Rolle kommunaler Zukunftslabore für lokale nachhaltige Entwicklung. Mit bewährten Werkstattformaten und „Runden Tischen“ fungieren die Volkshochschulen als Schnittstelle von Bildungsakteur:innen, Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung und bringen sich als Impulsgeberinnen in die lokalen Prozesse für nachhaltige Entwicklung ein.

BNE als Auftrag für die Volkshochschulen in NRW

Als öffentlich verantwortete und geförderte Weiterbildungszentren sichern die Volkshochschulen die Grundversorgung mit Weiterbildungsangeboten und sind elementarer Bestandteil der Daseinsvorsorge. Abgeleitet aus ihrem öffentlichen Auftrag sehen sich die Volkshochschulen dazu verpflichtet, einen maßgeblichen Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen in NRW zu leisten. Den Volkshochschulen geht es darum, die sozialökologische Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft mit lokalen Bildungs- und Dialogangeboten umzusetzen und zu begleiten.

Die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen bilden dabei den Handlungsrahmen für die Bildungsarbeit der vhs. Durch die große Programmvielfalt sind die Volkshochschulen in der Lage, Bezüge zu allen 17 SDGs herzustellen, wobei SDG 4 zur Sicherstellung hochwertiger Bildungsangebote für alle Menschen für die Volkshochschulen das entscheidende Schlüsselziel definiert. Der öffentliche Auftrag für die Volkshochschulen, BNE für alle Bürger:innen zugänglich zu machen, wird im Zuge der aktuell laufenden Novellierung des Weiterbildungsgesetzes NRW unterstrichen. Dem aktuell im Landtag beratenen Gesetzesentwurf nach wird der Bereich der BNE zum Pflichtangebot aller 131 Volkshochschulen hinzukommen und die Bedeutung entsprechender Bildungsangebote der kommunalen Weiterbildungszentren wachsen.

Verankerung von Nachhaltigkeit

Die Verankerung von Nachhaltigkeitszielen in den Leitbildern der Volkshochschulen ist folglich eng verwoben mit dem Alleinstellungsmerkmal ihres öffentlichen Bildungsauftrags. Zugleich hat gesellschaftliche Entwicklung historisch schon immer die Organisations- und Programmentwicklung der vhs verändert und im Sinne der eigenen aufklärerischen Tradition weiterentwickelt. Ob die Umweltbewegung der 1980er Jahre, welche den eigenen Umweltbildungsbereich der vhs geprägt hat, oder die frühen EDV-Kurse als Grundstein der Digitalisierungsthemen im Bildungssektor – die Volkshochschulen haben gesellschaftliche und technologische Entwicklung stets als Chance für die Weiterentwicklung der eigenen Bildungsarbeit genutzt.

Vor diesem Hintergrund begreifen die Volkshochschulen das Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung als ganzheitlichen Organisationsentwicklungsprozess im Sinne des „Whole Institution Approach“, der sowohl die organisationale als auch die pädagogische Arbeit stetig verändert. Eine klassische Programmbereichslogik wird durch BNE an den Volkshochschulen teilweise aufgebrochen. Stattdessen wachsen idealtypisch verschiedene Programmbereiche zusammen, beispielsweise wenn ein Kochkurs mit einer Exkursion zu einer Streuobstwiese und einem politischen Vortrag zu einem ganzheitlichen BNE-Format ergänzt wird. Befeuert durch die neue Klimaschutzbewegung in Deutschland merken die Volkshochschulen über alle Altersgruppen hinweg ein gesteigertes Interesse an den zentralen Zukunftsfragen wie etwa lokalen Klimaschutzplänen, der Mobilität der Zukunft, nachhaltigem Wirtschaften oder einer nachhaltigen Digitalisierung.

Um gemeinsam mit Bürger:innen Antworten auf diese Fragen zu finden, haben sich die Volkshochschulen mit relevanten Partner:innen vernetzt: Mit der LAG 21 möchte der Landesverband zum Beispiel das kommunale Nachhaltigkeitsmanagement fördern und in Kooperation mit der BNE-Agentur NRW noch stärker gezielte Qualifizierungen für Mitarbeitende der Volkshochschulen anbieten. Mit dem KlimaDiskurs.NRW, WWF und REKLIM wird aktuell das klimafit-Programm, ein Pilotprojekt zur kommunalen Klimabildung, an den Volkshochschulen in NRW ausgerollt. Gemeinsam mit weiteren vhs-Landesverbänden und dem Bundesverband laufen die Planungen für eine Fortsetzung des Programms vhs goes green, nachdem im vergangenen Jahr bereits ein gemeinsames Grundlagenhandbuch zu BNE an Volkshochschulen und eine digitale Best-Practice-Sammlung zur Umsetzung der 17 SDGs an Volkshochschulen veröffentlicht wurden.

Zukunft vor Ort gemeinsam gestalten

Die aktuellen Herausforderungen des Klimawandels und der Biodiversitätskrise, die damit verbundenen Fragen nach intergenerationaler, sozialer und globaler Gerechtigkeit sowie die alle Lebens- und Arbeitsbereiche durchdringende Digitalisierung sind die zentralen Herausforderungen, welche eine grundlegende Transformation unserer Gesellschaft mit großer Geschwindigkeit vorantreiben und den gesellschaftlichen wie politischen Handlungsdruck stetig erhöhen. Die enormen gesellschaftlichen Umwälzungen, welche mit diesen Prozessen einhergehen, begreifen die Volkshochschulen aber auch als Chance, das eigene Selbstverständnis als digital vernetztes und kommunal verankertes BNE-Kompetenzzentrum zu entwickeln und Moderatorinnen zu sein für die Frage: „Wie wollen wir leben – im eigenen Dorf, in der Gemeinde oder im Stadtteil?“

Gemeinsam mit kommunalen Entscheidungsträger:innen und lokalen Partner:innen möchten die Volkshochschulen die kommunalen Werkstätten für Vernetzung, Dialog und Förderung von Zukunftskompetenzen sein und Verantwortung übernehmen, gemeinsam an Konzepten für nachhaltige Entwicklung in den Kommunen mitzuwirken, und diese mit den Bürger:innen umsetzen.

Kontakt

Celia Sokolowsky
Verbandsdirektorin des Landesverbandes der Volkshochschulen von NRW e.V.
www.vhs-nrw.de

 

Weitere Informationen

=> vhs goes green

=> klimafit-Programm

=> Grundlagenhandbuch der Volkshochschulen zu BNE

=> digitale Best-Practice-Sammlung zur Umsetzung der 17 SDGs an Volkshochschulen

 

=> Weitere Nachrichten zu BNE

 

 

Neue Resultate-Ausgabe zu BNE