Digitale Agenda 2030 16. Juni 2020 – Gepostet auf: Fortbildungen und Tagungen

Digitale Agenda 2030 … mit den richtigen Tools zum Ziel

Unter dem Druck der Corona-Krise haben viele zivilgesellschaftliche Akteure hohe Flexibilität und Innovationskraft bewiesen und ihre Arbeitsprozesse und Kommunikation im Eilverfahren digitalisiert. Wir wollen Sie dabei unterstützen diese Erfahrungen auszuwerten und die Wege der Digitalisierung strategisch auf die Ziele der Organisation auszurichten.

Die Studientagung Digitale Agenda, die am 3. und 4. September 2020 In Münster stattfindet gibt dazu Information und Orientierung, dabei geht es sowohl um die praktische Gestaltung der Digitalisierung in NGOs als auch um die Auswirkungen der Digitalisierung auf den globalen Süden. Wir werfen auch einen kritischen Blick auf die Macht der großen Digital-Konzerne, lernen Alternativen kennen und stellen Tools aus den wichtigsten Arbeitsbereichen vor. Sie sind eingeladen, sich offen auszutauschen, um von den Erfahrungen anderer Organisationen zu profitieren und andere Organisationen an Ihren positiven und negativen Digitalisierungs-Erkenntnissen teilhaben zu lassen

Download des Programms (PDF)

Anmeldung: https://www.franz-hitze-haus.de/info/20-227

Ergebnisse der Studientagung Digitale Agenda 2030

02.10.2020 – Mit den richtigen digitalen Werkzeugen zum Ziel – das war der Themenschwerpunkt der Studientagung „Digitale Agenda 2030“, die von der Stiftung für Umwelt und Entwicklung unterstützt wurde. Dabei ging es sowohl um die praktische Gestaltung der Digitalisierung als auch um die Auswirkungen auf den globalen Süden. Jetzt stehen die Ergebnisse im Netz und man kann Alternativen und Tools aus den wichtigsten Arbeitsbereichen kennenlernen sowie die Vorträge und Impulse herunterladen.

Zu den Ergebnissen der Studientagung