Neue BNE-Seminare 27. August 2021 – Gepostet auf: Aktuelles, Allgemein, BNE, Neue Projekte, Termine

BNE-Seminare

Neue BNE-Seminare

Online lernen, austauschen und vernetzen

Das BNE-Festival NRW 2021 war ein großer Erfolg – nicht zuletzt durch das Engagement von vielen Initiativen, Vereinen und vor allem Ehrenamtlichen. Die Organisatoren des BNE-Festivals – Engagement Global, das Umweltministerium NRW und die Stiftung – möchten diese Begeisterung für Bildung für nachhaltige Entwicklung weitertragen und haben daher bereits neue Seminare organisiert.

 

29. September 2021, 16 – 17:30 Uhr
Verbraucherzentrale Bundesverband, Workshop: Nachhaltig leben: Themen für den Unterricht
In der Online-Fortbildung „Nachhaltig leben“ stellt das Umweltbundesamt (UBA) das neue Bildungsportal „Denkwerkstatt Konsum“ vor. Diese stellt Lehrenden ein Nachschlagewerk mit Daten und Fakten zur Verfügung und auch Argumente für die Diskussion provokanter Thesen an die Hand. Daneben wird eine Unterrichtseinheit zum Bereich Klimaschutz vorgestellt. Sie geht auf individuelle, gesellschaftliche und politische Aspekte der CO2-Reduktion ein und bringt diese in einen Unterrichtsrahmen. Um eine Anmeldung wird gebeten. Nach Anmeldung wird den Teilnehmenden automatisch der Zugangslink zur Videokonferenz zugeschickt.

05. Oktober 2021, 15 – 17 Uhr
Abenteuer Lernen e.V, Bergische Agentur für Kulturlandschaft (BAK), Querwaldein e.V., Workshop: BNE in der Kita leben
In diesem Workshop nehmen drei Regionalzentren des BNE-Landesnetzwerkes die Teilnehmenden mit auf eine Reise in die Vielfalt ihrer BNE-Arbeit im Elementarbereich. Nach diesen Ausflügen, möchten wir mit den Teilnehmende darüber ins Gespräch kommen, was BNE in Kita ausmacht und wie sie hier gelebt werden kann. Die Zugangsdaten finden Sie einen Tag vor der Veranstaltung auf der Website der BNE-Agentur NRW.

05. Oktober 2021, 19 – 21 Uhr
Querwaldein e.V., Workshop: Ökologie als Thema der Neuen Rechten – Was bedeutet das für unsere Bildungsarbeit?
Nicht nur bekennende Anhänger:innen des Nationalsozialismus, sondern auch die sogenannte „Neue Rechte“ beschäftigt sich mit ökologischen Themen. Die Veranstaltung gibt einen Input zu den Argumentationsweisen neu-rechter Akteur:innen und Gruppierungen. Dabei wird insbesondere ein Blick auf die Vereinnahmung von Nachhaltigkeits- und Umweltthemen geworfen. Anschließend diskutieren wir, was die Vereinnahmung für unsere Organisationen und unsere pädagogische Praxis bedeutet. Die Zugangsdaten finden Sie einen Tag vor der Veranstaltung auf der Website der BNE-Agentur NRW.

14. Oktober 2021, 14 – 17:30 Uhr
F3_kollektiv: Globale Perspektiven auf E-Autos und autonomes Fahren,
Wer sich für Mobilität und insbesondere Elektroautos und autonomes Fahren interessiert, ist hier genau richtig. Das F3_kollektiv entwickelte dieses Jahr im Projekt #digital_global machtkritische Bildungsmaterialien zum Thema. In dem Seminar lernen die Teilnehmenden die Übung „Mobilitäts-Captcha“ praktisch kennen und reflektieren diese auf einer pädagogischen Ebene. Ziel ist, dass sie die Materialien und Methoden sowohl in Präsenz- als auch in interaktiven Online-Veranstaltungen anwenden zu können. Eine Anmeldung ist über das Anmeldeformular notwendig. Daraufhin wird Ihnen der Zugangslink vor der Veranstaltung zugesendet.

03. November 2021, 16 – 17 Uhr
Verbraucherzentrale Bundesverband, Workshop:
Nachhaltiger Einkauf – was geht? BZfE-Unterrichtsmodul für die Klassen 7 und 8
Kann Einkaufen bequem sein und gleichzeitig regional und nachhaltig? In der Online-Fortbildung wird das Unterrichtsmodul „Nachhaltiger Einkaufen“ vorgestellt. Es gibt Anregungen, um die heute vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten zu entdecken. Die Schüler:innen erfahren dabei, was in ihrem Umfeld möglich ist. Das Modul ist konzipiert für die Klassen 7 und 8 und als Download verfügbar. Um eine Anmeldung wird gebeten. Nach Anmeldung wird den Teilnehmenden automatisch der Zugangslink zur Videokonferenz zugeschickt.

29. November 2021, 14 – 15:30 Uhr
Hochschule Aalen: Workshop: Vernetzt Denken und nachhaltig Handeln, Refrent:innen: Prof. Dr. Ulrich Holzbaur, Dr. Annika Beifuss
In unserer vernetzten Welt gewinnt das vernetzte und systemische Denken, das Widersprüche, Komplexitäten und unzählige Verknüpfungen aushält, immer mehr an Bedeutung. Im ersten Teil des Workshops werden die Grundlagen des vernetzten Denkens (Systems Thinking) vorgestellt und gemeinsam mit den Teilnehmenden diskutiert, wie man vernetztes Denken in der BNE verankern und nutzbar machen kann, ohne die Adressaten mit seiner Komplexität zu überfordern. Im zweiten Teil wird entsprechend das Systems Thinking als Methode angewandt und gefestigt sowie gleichzeitig an einem für alle BNE-Engagierten interessanten Problem gearbeitet. Es ist keine Anmeldung erforderlich, der Link wird kurz vor der Veranstaltung auf der Website eingestellt.

Dauerhaft
Einstiegs-Workshop zu H5P
Einstiegs-Workshop zu H5P als Selbstlernkurs
=> Zum offenen Selbstlernkurs

BNE-Themenwünsche

Gerne nehmen wir Ihre Themenwünsche für die digitale BNE-Werkstatt auf. Was würde Sie inhaltlich interessieren? Welche Kompetenzen brauchen Sie für Ihre Bildungsarbeit? Gibt es noch Methoden, die Sie genauer kennenlernen möchten?
Melden Sie sich dazu gerne per E-Mail (simone.neumann@mulnv.nrw.de) und wir versuchen Ihre Anregungen baldmöglichst umzusetzen!

 

=> Weitere Infos zur digitalen BNE-Werkstatt

=> Anmeldung zum BNE-Newsletter „Werkstatt-Post“

=> Weitere BNE-Nachrichten und Projekte der Stiftung

Making-of-Video – BNE-Festival NRW 2021

Zeitraffer-Video der Online-Veranstaltung vom 16. und 17. April 2021

Herzlichen Dank allen Teilnehmenden für die anregenden Diskussionen und die vielen Beiträge zum Festival. In wenigen Wochen präsentieren wir die Dokumentation und Auswertung. Bis dahin bieten wir schon mal einen Blick hinter die Kulissen per Zeitraffer: Unser Making-of-Video zeigt den kompletten Verlauf des Festivals im Studio vom Auf- bis zum Abbau.

=> Zur Website des BNE-Festival NRW 2021