#DigitaleBNEwerkstatt: Inklusive BNE am Beispiel Digital Global

#DigitaleBNEwerkstatt

#DigitaleBNEwerkstatt NRW

Online lernen, austauschen und vernetzen. Ein gemeinsames Angebot vom Umweltministerium NRW und der Stiftung mit Unterstützung der BNE-Agentur NRW.

Die Digitale BNE-Werkstatt NRW ist ein gemeinschaftlich gestalteter Online-Lernraum für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in NRW. BNE-Aktive aus NRW teilen hier ihr Wissen und ihre Praxis-Erfahrungen rund um BNE. Unsere digitalen Veranstaltungen laden dazu ein miteinander in Kontakt zu kommen, sich auszutauschen und spannende Facetten von BNE kennenzulernen. Ob als Teilnehmende oder als Veranstaltende eines solchen Formats, mitmachen können alle Bildungsakteur:innen und BNE-Interessierte aus NRW und darüber hinaus.

Digital Global

Inklusive BNE am Beispiel des Bildungsmaterials Digital Global

Termin: 24.04.2024 von 15:30 – 17:30 Uhr

Mit dem neuen inklusiven Bildungsmaterial „Digital Global“ des Behinderung und Entwicklungs­zusammen­arbeit e.V. (bezev) erarbeiten sich Schüler:innen der 8. bis 10. Klasse die Zusammenhänge von Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Anhand von fünf Modulen lernen sie globale Zusammenhänge der Produktion und der Entsorgung digitaler Geräte sowie den Einfluss des digitalen Konsums auf die Umwelt kennen. Dazu arbeiten sie sowohl mit analogen Materialien als auch mit digitalen Tools und Medien. Neben einem Input zu inklusiver Bildung erhalten die Teilnehmenden im Rahmen dieses Workshops die Gelegenheit, das Material vertiefend kennenzulernen.

Zielgruppe: Lehrkräfte, Lehramtsstudierende, Multiplikator:innen in Bildungseinrichtungen

 

=> Weitere Infos und Anmeldung

BNE-Werkstatt: Auf der Kippe

Auf der Kippe! Auswirkungen unseres Konsums auf die Artenvielfalt

Termin: 25.04.2024 von 16 – 17:30 Uhr

Welche Auswirkungen hat Konsum auf die Artenvielfalt? Das von Greenpeace entwickelte Unterrichtsmaterial „Auf der Kippe“ beschreibt die Zusammenhänge der Themen Umwelt, Frieden und Konsum, erklärt die Ursachen des Verlusts der Biodiversität und zeigt mögliche Lösungsansätze auf. Dadurch erlangen Schüler:innen eine argumentative Grundlage für eine der wichtigsten Debatten unserer Zeit.

=> Weitere Infos und Anmeldung

BNE-Werkstatt Einfaches Deutsch

Einfaches Deutsch im Kontext von Umweltbildung & Klimakommunikation

Termin: 6.5.2024 von 11 – 13 Uhr

In diesem Workshop wechseln wir die Perspektive, betrachten die besonderen Schwierigkeiten der deutschen Sprache und entwickeln einfache Methoden für einfaches Deutsch insbesondere im Kontext von Umweltbildung und Klimakommunikation, das Menschen mit wenig Sprachkenntnissen leicht verstehen können. Besprochen werden auch Themen wie psychische Belastung durch Anpassungsstress und Rolle der Sprachkenntnisse im Integrationsprozess. Der Workshop ist für Personen geeignet, die in Beruf oder Freizeit mit Deutschlernenden zu tun haben – egal ob Verein, Schule oder Behörde.

Zielgruppe der Veranstaltung: Der Online-Workshop richtet sich an alle Pädagog:innen bzw. Multiplikator:innen, die in Kontakt mit Deutschlernenden stehen.

Der Workshop wird als Zusatzveranstaltung im Rahmen des Weiterbildungs- und Vernetzungsprogramms weiter_wirken angeboten. weiter_wirken vermittelt Ansätze und Erkenntnisse aus der Psychologie und Verhaltensforschung, um Nachhaltigkeitsprojekte wirksamer zu gestalten.

Zur Person: Adrian Kohlert arbeitet seit 2022 im Projekt Green Agents++ der Migrafrica gGmbH, wo es um mehrsprachige und niederschwellige Umweltbildung geht. Daneben unterrichtet er Deutsch in Integrationskursen und gibt Workshops für „Einfaches Deutsch“ für Menschen, die im Beruf oder Freizeit mit Deutschlernenden zu tun haben. Seinen Abschluss machte Adrian Kohlert 2012 an der Uni Köln in Ethnologie und Geschichte und ist seitdem in der interkulturellen Erwachsenenbildung tätig. Neben verschiedenen Aus- und Weiterbildungen kamen auch laufend neue Sprachkenntnisse hinzu, sodass er heute acht Sprachen auf Gesprächsniveau spricht.

Veranstaltende: Adrian Kohlert (Migrafrica) im Rahmen von weiter_wirken (Wandelwerk e.V. und Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen)

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenlos.

Anmelden & Teilnehmen: Eine Anmeldung ist per E-Mail an stephanie.schmiedel@sue-nrw.de möglich. Der Link zum digitalen Veranstaltungsraum wird im Anschluss per E-Mail versendet.

Kontakt
stephanie.schmiedel@sue-nrw.de
+4922824 33 5 – 25

BNE-Werkstatt Klimabewusst Essen4

Klimabewusst essen in Schulen

Termin: 07.05.2024 von 16 – 17:30 Uhr

Die Schule ist ein wichtiger Ort für junge Menschen. Hier wird zusammen gelernt, diskutiert, gehandelt – und auch gegessen. Eine klimasensible Ernährung schont wertvolle Ressourcen, erhält die Gesundheit und trägt soziale Verantwortung. Wenn sich Schüler:innen heute mit diesen Themen beschäftigen, werden sie morgen bewusste und reflektierte Ernährungs- und Konsumentscheidungen treffen können.

=> Weitere Infos und Anmeldung

BNE-Werkstatt Herausforderungen in Krisen

Workshopreihe Herausforderung Krisen (Teil I-III)

Lehrpersonen sind aktuell mehr gefordert denn je, und zwar nicht allein auf fachlicher Ebene, sondern auch in ihren Rollen als Führungs-, Ansprech- und Begleitpersonen im Klassenzimmer und darüber hinaus. Aktuelle Krisen, wie die Klimakrise, finden ihren Platz im Unterricht in Form von Wissensfragen, Meinungsverschiedenheiten und einem großen Berg an Gefühlen. All das fordert Aufmerksamkeit ein, möchte aufgefangen werden und bedarf einer Aufarbeitung. Insbesondere auf persönlicher Ebene gehen damit Aufgaben und Fähigkeiten einher, auf die Lehrpersonen in der Ausbildung nicht vorbereitet werden.

Die 3teilige kostenlosen Workshopreihe widmet sich deshalb genau diesen Themen und behandelt die Schwerpunkte (Selbst-)Reflexion, die eigene Rolle im System und die praktische Anwendung im Klassenzimmer.

Die Workshop-Termine:
· Workshop 1: Reflexion: 08.05.2024, 16:30-18:30
· Workshop 2: Das System und Ich: 15.05.2024, 16:30-18:30
· Workshop 3: Anwendung in der Praxis: 22.05.2024, 16:30-18:30

Zielgruppe der Veranstaltung
Die Workshopreihe richtet sich an Lehrpersonen und Lehrpersonen in Ausbildung/ Studierende im Lehramtsbereich.

=> Weitere Infos und Anmeldung

BNE-Werkstatt: Inner Development Goals

Empowerment für Klima & Co. mit den Inner Development Goals

Termin: 24.5.2024 von 9:30 – 12:30 Uhr

Was macht den jungen Ansatz der Inner Development Goals (IDGs) attraktiv und innovativ für die Transformation? Und wie lässt er sich für Weiterbildner:innen so einsetzen, dass sich Menschen kraftvoll und ausdauernd auf Nachhaltigkeit ausrichten und dabei “ihr ureigenstes Ding machen”, das heißt die für sie passende Form des Engagiertseins finden – für sich und auch gemeinsam?

Beim Online-Workshop stellen wir vor:

  • den Ansatz und den Hintergrund der Inner Development Goals,
  • auf welche Weise der Ansatz mit seinem Blick auf “innere Entwicklung” das Konzept Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) bereichern kann und
  • den Teilnehmenden beispielhaft ermöglichen, anhand einzelner Methoden und Übungen das Arbeiten mit den IDGs zu erleben.

Der Online-Workshop wird von geleitet Brigitte Peter (WILA Bonn) und Martin Heyer (maßkonzept). Beide sind langjährige Trainer:innen im Bereich BNE, Organisationsentwicklung und Kommunikation. Sie arbeiten mit Trainingskonzepten auf Basis der humanistischen Psychologie. Im Rahmen eines vom WILA Bonn geleiteten Innofonds-Projekts (in Kooperation mit dem Katholisch-Sozialen Institut und der Heinrich-Böll-Stiftung NRW) haben sie eine viertägige Weiterbildung auf Basis der IDGs entwickelt und das Modulhandbuch “Empowerment für Klima & Co. – mit den Inner Development Goals” geschrieben. Mehr zum Projekt: https://www.wilabonn.de/projekte/1124-empowerment-fuers-klima-mit-den-inner-development-goals.html

Die IDGs: 2030 sollten die Sustainable Development Goals weltweit erreicht sein. Doch der ursprüngliche Zeitplan geht nicht auf. Es gibt ein deutliches Knowledge-Action-Gap: Menschen wissen genug über Klima und Co., aber sie handeln nicht entsprechend. Wie kann es also gelingen, mehr Menschen dazu zu bringen, sich aktiv für die Transformation zu engagieren? Das haben die Initiator:innen der Inner Development Goals-Initiative im Jahr 2019 Expert:innen weltweit gefragt. Das Ergebnis: Ein Rahmen aus 23 zentralen, zum Handeln befähigenden Kompetenzen, die – laut Wissenschaft – alle für Menschen lernbar bzw. entwickelbar sind. Mehr Infos: https://www.innerdevelopmentgoals.org/

Zielgruppe der Veranstaltung: Pädagog:innen, Multiplikator:innen und Projektleitende

Der Workshop wird als Zusatzveranstaltung im Rahmen des Weiterbildungs- und Vernetzungsprogramms weiter_wirken (Wandelwerk e.V. und Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen) angeboten. weiter_wirken vermittelt Ansätze und Erkenntnisse aus der Psychologie und Verhaltensforschung, um Nachhaltigkeitsprojekte wirksamer zu gestalten.

Veranstaltende: Brigitte Peter (WILA Bonn) und Martin Heyer (maßkonzept) im Rahmen von weiter_wirken (Wandelwerk e.V. und Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen)

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenlos.

Anmelden & Teilnehmen: Eine Anmeldung ist per E-Mail an stephanie.schmiedel@sue-nrw.de möglich . Der Link zum digitalen Veranstaltungsraum wird im Anschluss per E-Mail versendet.

Kontakt
stephanie.schmiedel@sue-nrw.de
+4922824 33 5 – 25

BNE-Themenwünsche

Gerne nehmen wir Ihre Themenwünsche für die digitale BNE-Werkstatt auf. Was würde Sie inhaltlich interessieren? Welche Kompetenzen brauchen Sie für Ihre Bildungsarbeit? Gibt es noch Methoden, die Sie genauer kennenlernen möchten? Melden Sie sich dazu gern bei den Ansprechpartner:innen der Digitalen BNE-Werkstatt NRW, wir versuchen Ihre Anregungen baldmöglichst umzusetzen!“

=> Ansprechpartner:innen der Digitalen BNE-Werkstatt NRW

=> Weitere Infos zur Digitalen BNE-Werkstatt NRW

=> Anmeldung zur „Werkstatt-Post“ dem Newsletter der Digitalen BNE-Werkstatt NRW

=> Instagram BNE NRW

=> Facebook BNE NRW

=> Twitter-Auftritt der Stiftung

=> Newsletter der Stiftung

=> Weitere BNE-Nachrichten und Projekte der Stiftung