Neue BNE-Seminare 28. Juni 2021 – Posted in: Aktuelles, Allgemein, BNE, Neue Projekte

https://www.greencity.de/event/fachgespraech-klimaschutz-photovoltaik-fuer-jeden/

Neue BNE-Seminare

Online lernen, austauschen und vernetzen

Das BNE-Festival NRW 2021 war ein großer Erfolg – nicht zuletzt durch das Engagement von vielen Initiativen, Vereinen und vor allem Ehrenamtlichen. Die Organisatoren des BNE-Festivals – Engagement Global, das Umweltministerium NRW und die Stiftung – möchten diese Begeisterung für Bildung für nachhaltige Entwicklung weitertragen und haben daher bereits neue Seminare organisiert.

02. September 2021, 16 – 17:30 Uhr Tip:Tap e.V.: In diesem Workshop können die Teilnehmenden in ausgewählten Bildungsmodulen des Wasserkoffers eintauchen, sich mit dem Bildungsmaterial vertraut machen und sich dabei über verschiedene Zugänge dem Thema Wasser nähern. Eingeladen sind nicht nur Pädagog:innen und Multiplikator:innen, sondern alle mit Interesse an (Trink)wasser und Freude an spielerischen Zugängen. Zeit für Rückfragen ist eingeplant. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist erwünscht. Die Zugangsdaten finden Sie einen Tag vor der Veranstaltung auf der Website der BNE-Agentur.

Dauerhaft
Einstiegs-Workshop zu H5P
Einstiegs-Workshop zu H5P als Selbstlernkurs
=> Zum offenen Selbstlernkurs

BNE-Themenwünsche
Gerne nehmen wir Ihre Themenwünsche für die digitale BNE-Werkstatt auf. Was würde Sie inhaltlich interessieren? Welche Kompetenzen brauchen Sie für Ihre Bildungsarbeit? Gibt es noch Methoden, die Sie genauer kennenlernen möchten?
Melden Sie sich dazu gerne per E-Mail (simone.neumann@mulnv.nrw.de) und wir versuchen Ihre Anregungen baldmöglichst umzusetzen!

 

=> Weitere Infos zur digitalen BNE-Werkstatt

=> Anmeldung zum BNE-Newsletter „Werkstatt-Post“

=> Weitere BNE-Nachrichten und Projekte der Stiftung

Making-of-Video – BNE-Festival NRW 2021

Zeitraffer-Video der Online-Veranstaltung vom 16. und 17. April 2021

Herzlichen Dank allen Teilnehmenden für die anregenden Diskussionen und die vielen Beiträge zum Festival. In wenigen Wochen präsentieren wir die Dokumentation und Auswertung. Bis dahin bieten wir schon mal einen Blick hinter die Kulissen per Zeitraffer: Unser Making-of-Video zeigt den kompletten Verlauf des Festivals im Studio vom Auf- bis zum Abbau.

=> Zur Website des BNE-Festival NRW 2021

Ältere Seminare

27. Oktober, 9 – 10:30 Uhr
Online-Lernangebote konzipieren und gestalten

3. November, 9 – 10:30 Uhr
Digitale Bildungsmaterialien weiter nutzbar erstellen und veröffentlichen

12. November, 16 -17:30 Uhr
Klimagerecht handeln – Kann ich das auch?

19. November, 16 – 17:30 Uhr
Kollaborationstools zum Online-Lernen im Überblick

26. November, 16 – 17:30 Uhr
Interaktive Online-Bildungsmaterialien gestalten mit H5P

27. und 28. November, 15 Uhr
Online-Werkstatt Frieden und Entwicklung: Wie kann ich den Zusammenhang zwischen gewaltvollen Konflikten, Frieden und nachhaltiger Entwicklung in Bildungsarbeit und Unterricht ansprechend vermitteln?

7. Dezember, 10 Uhr
Erfahrungsbericht zu Online-Barcamps. Kristin Narr (freiberufliche Medienpädagogin) und Nele Hirsch (eBildungslabor) berichten, wie sie Barcamps online organisieren und wie das Schritt für Schritt funktioniert. Daneben ist Raum für Fragen und eigene Berichte.

7. Dezember, 15 Uhr
Online-Erfahrungsaustausch zu digitalen Bildungsangeboten zu BNE mit Nathalie Wegner und Ricarda Biebricher-Sondermann von der Verbraucherzentrale NRW. Gemeinsam diskutieren sie, auf welche Hürden außerschulische Bildungspartnerinnen und -partner stoßen.

10. Dezember, 15 – 17:30 Uhr
Workshop Fit für 2030: „BNE für 2030“ – Praktische Umsetzung durch die Zivilgesellschaft.

14. Dezember, 16 Uhr
Biologische Vielfalt im Garten selbst gemacht – Werkzeuge vom Wunsch zur Wirklichkeit mit Andrea Muno-Lindenau (Wissenschaftsladen Bonn): Eine wunderbare Session für alle, die einen eigenen naturnahen Garten planen und konzipieren wollen.

2021

13. Januar 2021, 9 – 10 Uhr
Barcamp: (Wie) geht Umweltbildung und BNE eigentlich digital?
Referentinnen: Jana Kemper und Alexa Schiefer von Querwaldein e.V.

13. Januar 2021, 17 – 18:30 Uhr
Online-Seminar: Plastik & Klima im Rahmen des Projekts „Werde Plastik-Aktivist*in

15. Januar 2021, 16 Uhr
Migrant*innen und Geflüchtete als Akteure: Bildung für nachhaltige Entwicklung im interkulturellen Kontext
Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung in Hamm und Bonner Netzwerk politik|atelier

15. Januar 2021, 15 Uhr
Ko-Kreative / Partizipative Entwicklung von Bildungsmodulen mit SuS für digitales Globales Lernen – Oder was ist der Anderswert des Lernens im digitalen Raum?
Vamos e.V.

19. Januar 2021, 15 – 16:30 Uhr
Barcamp: Ko-Kreative / Partizipative Entwicklung von Bildungsmodulen mit SuS für digitales Globales Lernen – Oder was ist der Anderswert des Lernens im digitalen Raum?
Vamos e.V.

2. Februar, 16 – 17:30 Uhr
Online-Seminar: Mein ökologischer Fußabdruck – meine Verantwortung für eine nachhaltige Gesellschaft?

3. Februar, 9 – 10 Uhr
Barcamp: Wann ist Umweltbildung auch Bildung für nachhaltige Entwicklung?
Referentinnen: Jana Kemper und Alexa Schiefer von Querwaldein e.V.

18. Februar, 18 – 19 Uhr
Wasser – knappe Ressource und Menschenrecht
Referent: FIAN Deutschland

19. Februar, 11 – 12:30 Uhr
BNE 4.0. Digitalisierung schafft neue Blickwinkel
Referentin: Gisela Bhatti, Cloud und Rüben.

23. Februar, 10 – 13 Uhr
Interaktive Gestaltung von digitalen Bildungsveranstaltungen (Fortbildung)
Referent: Dr. Malte Wulfinghoff (Fachpromotor für Globales Lernen NRW)

23. Februar, 17 – 18:30 Uhr
Online-Seminar: Mit Fairtrade zu den SDGs. Junges Engagement in Fairen Jugendhäusern und Fairtrade-Schools
Referierende: Aileen Böckmann (Fairtrade Deutschland), Andreas Roschlau (Ev. Jugend im Rheinland), Claudio Gnypek (GMÖ/RiO) in Kooperation mit Landesjugendring NRW

4. März, 16 – 17:30 Uhr
BNE2030 – Bildung wird politischer
Referent: Stefan Rostock, Germanwatch e.V. & NRW Fachpromotor Klima und Entwicklung

10. März, 14 bis 16 Uhr
Thema: „BNE und Digitale Bildung als gemeinsamer Kompass für die Herausforderungen der Zukunft – Lehren aus der Corona-Pandemie“
u.a. mit NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser

11. März, 15 Uhr
Barcamp: Wölfe in Deutschland – Konfliktträchtige Tierarten nach BNE-Richtlinien thematisieren
Referentin:  Förderverein der Station Natur und Umwelt e. V., Kornelia Heger-Wegmann

19. März, 10 – 12:30 Uhr
Machtkritische Perspektiven auf Digitalisierung
Referierende: Katrin Konrad und Mo Binzer von F3_kollektiv

22. März, 10 – 14:30 Uhr
Globales Lernen im digitalen Raum – Ein Zwischenfazit
Moderator: Malte Wulfinghoff, Globales Lernen NRW

23. März, 14 Uhr
Digitalcourage im Netz anwenden und durchführen
Referent: Martin Kühnemund, Trainer bei LOVE-Storm

24. März, 9:30 – 12:30 Uhr
Woher kommt der Strom fürs Internet?
Referierende: Evelyn Linde und Jacob Seeger von F3_kollektiv

24. März, 16:30 – 18:15 Uhr
Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung – theoretische Grundlagen und praktische Ansätze
Referierende: Gundula Büker (EPiZ Reutlingen) und Manuel Blendin (Welthaus Bielefeld) in Kooperation mit KommEnt

25. März, 10 – 12.00 Uhr
Online-Podiumsgespräch: Kann BNE politisch sein?

Online-Podiumsgespräch: Kann BNE politisch sein?

12. – 13. April
Gesellschaft im Umbruch – Transformative (Weiter-)Bildung für nachhaltige Entwicklung. Ein Wissenschaft-Praxis-Dialog
Online-Fortbildung (via Zoom): Referent*innen u.a: Prof. Dr. Gerald Hüther, Prof. Dr. Marcel Hunecke, Ute Vieting, Marie Heitmeier, Prof. Dr. Hans Diefenbacher, Prof. Dr. Thorsten Schäfer, Meike Brenner, Prof. Dr. Klaus-Peter Hufer u.e.m.

Online-Tagung: Transformative BNE

 

15. Juni 10 – 11 Uhr
FoodLabHome: Der Workshop beschäftigt sich mit der Reduktion von Lebensmittelabfällen und der Frage wie dieses Thema praxisnah und partizipativ an junge Menschen herangetragen werden kann. Die FoodLabHome-Bildungsmaterialien werden vorgestellt und der Food Waste Tracker getestet. Eine Voranmeldung ist bis 13.06. an folgende E-Mail Adresse erwünscht: FoodLabHome@leuphana.de

21. Juni 16 – 18 Uhr
Eine Welt Netz NRW: In dem Workshop dreht sich alles um das Zusammenspiel von Kunst und (entwicklungspolitischer) Bildungsarbeit. Wie können Nichtregierungsorganisationen (NGOs) den öffentlichen Raum nutzen, um mit Kunst auf Nachhaltigkeitsthemen aufmerksam zu machen? In welcher Form ist dies auch an Schulen möglich? Ein Angebot für alle, die über die „klassischen“ Bildungsformate hinausdenken wollen.

23. Juni 15:30 – 16:45 Uhr
Ev. Jugendbildungsstätte Tecklenburg: Wem „Black out Poetry“, „Landart“ und „Street Art Sticker“ noch nichts sagen, der ist hier genau richtig! In 60 Minuten werden diverse Methoden und Spiele mit den Teilnehmenden erprobt und sich gegenseitig präsentiert. Bitte legen Sie folgende Materialien bereit, damit sie das volle Programm des Workshops erleben können:

29. Juni 15 – 17 Uhr
Deutsche UNESCO Kommission und BNE-Agentur NRW: Der Workshop gibt einen Überblick über das neue UNESCO Weltprogramm BNE 2030 und fragt, wie es zukünftig in der Bildungsarbeit aufgegriffen werden kann. Zudem werden Bianca Bilgram (Deutsche UNESCO-Kommission) und Christian Eikmeier (BNE-Agentur NRW) von ihren Eindrücken von der Auftaktkonferenz des Programms, die Mitte Mai digital in Berlin stattgefunden hat, berichten. Passend zum Workshop wurden auf www.bne.nrw.de/weltweit/international zudem die neuen Themenseiten zum UNESCO Programm freigeschaltet.