Global Stories – Geschichten nachhaltigen Handelns

Isabel und Melati Wijsen
Isabel und Melati Wijsen gründeten 2013 die Initiative „Bye Bye Plastic Bags“, die alle Plastiksäcke von Bali verbannen will. Ihr Ziel haben sie so gut wie erreicht. (Foto: UNEP/Shawn Heinrichs)

Global Stories – Geschichten nachhaltigen Handelns

Eine Welt Forum Aachen e.V. berichtet in ihrem Projekt von Menschen und Initiativen aus dem globalen Süden, die Beispiele für nachhaltiges Handeln sind.

Die Schwestern Isabel und Melati Wijsen waren 10 und 12 Jahre alt, als im Jahr 2013 alles begann. Sie lebten mit ihrer Familie auf Bali, eigentlich ein Paradies. Doch Isabel und Melati fiel auf, dass je nach Strömung der Strand und das Meer voller Plastik waren. Dagegen wollten sie etwas tun und erreichen, dass auf Bali Plastiktüten abgeschafft werden. Als erste Aktion starteten sie eine Online-Petition, die innerhalb der ersten 24 Stunden von mehr als 6.000 Menschen unterschrieben wurde. Dann suchten sie sich Unterstützung und schlossen sich mit anderen Kindern und Jugendlichen zusammen: die Initiative „Bye Bye Plastic Bags“ war geboren. Es folgten Online- und Offlinepetitionen, sie hielten Präsentationen in ihrer eigenen Schule und anderen Bildungseinrichtungen, sie gingen auf Märkte und Festivals, um dort ein Bewusstsein für das Müllproblem zu schaffen, sammelten Plastikmüll von Straßen und Stränden und verteilten alternative Einkaufstüten an die Menschen auf Bali wie beispielsweise Tüten aus Zeitungspapier oder aus 100 Prozent organischem Material, die auf der Insel hergestellt werden. Ihr Ziel haben die beiden Schwestern so gut wie erreicht: Seit Juni 2019 sind Einwegprodukte aus Plastik wie Tüten, Trinkhalme und Geschirr verboten. Bali ist der Lösung des Müllproblems ein Stück nähergekommen. Und inzwischen ist die Initiative „Bye Bye Plastic Bags“ zu einer internationalen Bewegung von Jugendlichen in vielen Ländern geworden.

Es gibt viele solcher Geschichten wie die von Isabel und Melati Wijsen. Mit ihrem neuen Projekt Global Stories – Geschichten nachhaltigen Handelns stellt das Eine Welt Forum Aachen e.V. nicht Probleme, sondern Lösungsansätze in den Vordergrund, um globale Zusammenhänge zu verdeutlichen. Geschichten können nicht nur helfen, komplexe Themen überschaubar und greifbar darzustellen, sie schaffen auch einen positiven Zugang und motivieren zum Handeln. Deshalb stellt das Eine Welt Forum Aachen jeden Monat neue Geschichten aus verschiedenen Kontinenten vor, von Menschen und Initiativen, die sich erfolgreich in ihrem Handlungsfeld für einen nachhaltigen Wandel einsetzen, authentisch, partizipativ, mitreißend.

Weitere Informationen

=> Global Stories

=> Förderprojekt Z-5555 Global Stories – Globales Lernen mit Geschichten nachhaltigen Handelns