BNE-Festival NRW 5. Januar 2021 – Posted in: Fortbildungen und Tagungen

BNE-Festival NRW

Das BNE-Festival findet vom 16. – 17. April online statt!

Aufgrund der Corona-Pandemie findet das BNE-Festival 2021 online statt und zwar am 16. und 17. April. Das Motto der Veranstaltung lautet: „Bildung als Voraussetzung nachhaltiger Transformation“. Da das Festival komplett im Livestream erlebbar sein wird, kann sich jede und jeder aus den eigenen vier Wänden beteiligen. Mit zahlreichen Workshops, Vorträgen, Trainings, Diskussionen, künstlerischen Performances und Interventionen schaffen die Veranstaltenden einen virtuellen Raum für Dialog, Präsentation und Vernetzung. Selbstverständlich stehen die 17 Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 im Fokus, aber auch das neue Programm der UNESCO „Education for Sustainable Development: Towards achieving the SDGs“ – kurz „ESD for 2030“ – ist ein zentraler Bestandteil. Außerdem kann jede und jeder eigene Ideen und Vorstellungen einbringen. Auch Sie können sich beteiligen – machen Sie mit und gestalten Sie das BNE- Festival NRW 2021 voller neuer Ideen, Inspiration und Motivation mit!

BNE steht für Bildung für nachhaltige Entwicklung. Dabei geht es um Bildungsarbeit, die Menschen dazu befähigt, die Auswirkungen des eigenen Handelns auf die heutige Welt und zukünftige Generationen zu verstehen und verantwortungsvolle, nachhaltige Entscheidungen zu treffen. Viele Projekte, die unsere Stiftung fördert, setzen BNE für verschiedene Altersgruppen um. Wir wollen dazu beitragen, das vielfältige Engagement für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung in Nordrhein-Westfalen sichtbar zu machen und die Akteurinnen und Akteure in den Austausch zu bringen. Daher lädt die Stiftung gemeinsam mit dem Umweltministerium NRW und der Engagement Global gGmbH zum zweiten BNE-Festival NRW ein.

Ansprechpartner in der Geschäftsstelle ist Gerald Knauf.

Weitere Informationen

=> BNE-Festival NRW

=> Aktuelle Termine, Barcamps und Seminare

=> Dokumentation des BNE-Festival 2018 im LVR Industriemuseum „Zinkfabrik Altenberg“ (PDF) und (Video)