NRW-Medienpreis für entwicklungspolitisches Engagement

NRW Medienpreis für entwicklungspolitisches Engagement

NRW-Medienpreis für entwicklungspolitisches Engagement

Bis 20. August 2022 können Online-Inhalte und -Kampagnen zu den Themen entwicklungspolitische Zusammenarbeit, Globale Ziele und Herausforderungen der Länder des Südens eingereicht werden.

23. Mai 2022 – Zum dritten Mal wird der NRW-Medienpreis für entwicklungspolitisches Engagement verliehen. Dieser Preis versteht sich als Qualitätspreis für herausragende audiovisuelle Online-Inhalte und -Kampagnen aus dem deutschsprachigen Raum zu den Themen entwicklungspolitische Zusammenarbeit, Globale Ziele und Herausforderungen der Länder des Südens. Die drei dotierten Preise in Höhe von 5.000 Euro, 3.000 Euro und 2.000 Euro erhielten im vergangenen Jahr die Kampagnen WHAT IF – IN 80 FRAGEN UM DIE WELT (Stiftung Gesunde Erde Gesunde Menschen von Eckart von Hirschhausen & EndemolShine), YOUTOPIA (Gemeinsam für die Umwelt & i&u TV-Produktion), DER STOFF AUS DEM DIE TRÄUME SIND (Vamos e.V.).

Einreichungskriterien

Zugelassen sind online verbreitete Bewegtbild-Inhalte aus dem deutschsprachigen Raum zu den Themen entwicklungspolitische Zusammenarbeit, Globale Ziele und Herausforderungen der Länder des Südens. Eingereicht werden können Bewegtbild-Kampagnen, die sich auf innovative Weise an den spezifischen Möglichkeiten von Social Media und Medienplattformen wie Facebook, Instagram, Twitter, YouTube und TikTok orientieren und darüber hinaus erfolgreich breite Zielgruppen ansprechen, die über genau diese spezifischen Kommunikationswege am besten zu erreichen sind. Alle Einreichungen müssen den Prinzipien der freiheitlich-demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland entsprechen.

Einreichungsberechtigte

Die Einreichung ist öffentlich. Institutionen, Organisationen, Agenturen, Medien- und Online-Anbieter, private Personen und Gruppen können Beiträge vorschlagen.

Technische Einreichungsspezifikationen

Einreichungen können auf Datenträgern und Speichermedien wie DVD, BluRay, Festplatte, Memory-Stick oder als digitaler Sichtungs-Link übermittelt werden. Für die Präsentation bei der Preisverleihung muss ein entsprechendes Speichermedium (Memory-Stick, BluRay) zur Verfügung stehen. Sichtungsunterlagen und -DVDs können nicht zurückgeschickt werden. Der Veranstalter haftet nicht bei Verlust oder Beschädigung.

Einreichungsgebühren

Der NRW-Medienpreis für entwicklungspolitisches Engagement erhebt keine Anmeldegebühr. Die Versandkosten tragen die Einreichenden.

Rechtliche Rahmenbedingungen

Die Einreichungen müssen dem deutschen Recht entsprechen. Sie müssen im Zeitraum der Ausschreibung öffentlich zugänglich sein und sich bis zum Zeitpunkt der Preisverleihung nicht substanziell ändern. Der Veranstalter behält sich vor, Inhalte im Hinblick auf die Einhaltung rechtlicher und ethischer Standards zu überprüfen und bei Missachtung dem Wettbewerb zu entziehen (Impressumspflicht, Datenschutzvorgaben etc.). Es wird keine Garantie oder Haftung für unverlangt eingesandte Materialien übernommen. Mit der Einreichung wird das Recht erteilt, die Inhalte online und offline im Zusammenhang mit der Preisverleihung sowie zum Zweck der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit zu verwenden.

Zeitrahmen der Veröffentlichung

Die eingereichten Kampagnen müssen im Zeitraum vom 21.08.2021 bis zum 20.08.2022 veröffentlicht worden sein.

 

Weitere Informationen

=> Zu den Regularien (PDF)

=> Zum Einreichungsformular

=> NRW-Medienpreis für entwicklungspolitisches Engagement

 

Vamos gewinnt NRW-Medienpreis für entwicklungspolitisches Engagement